Sonntag, Oktober 22, 2017
Home / Kultur / The voice of culture

The voice of culture

The Voice of Culture: neue Dialogreihe der Europäischen Kommission mit der Zivilgesellschaft ab Juni 2015.

Seit 2008 werden EU-Expertengruppen zu diversen kulturpolitischen Themen eingesetzt. Die „offene Koordinierungsmethode“ ermöglicht den Mitgliedstaaten sich anhand von Best Practice Beispielen praxisnah auszutauschen, gemeinsame Ziele zu formulieren und Empfehlungen auszuarbeiten.

Durchgeführt wird sie von einem Konsortium vom Goethe Institut, Flagey Kulturzentrum und Elia. Begleitend zu den neuen OKM-Gruppen finden Workshops zur Publikumsentwicklung durch digitale Medien (18./19. Juni, Amsterdam) und zurpartizipativen Verwaltung vom Kulturerbe (2./3. Juli, Florenz) statt.

Voice of Culture

Das Bundeskanzleramt informiert im Rahmen derWorkshopreihe zur EU-Kulturpolitik laufend über die neuesten Entwicklungen.

EU-Abeitsplan für Kultur 2015-2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.