Sonntag, Oktober 22, 2017
Home / Interkultur

Interkultur

Interkultur entsteht durch mindestens zwei Kulturen, die in Interaktion oder Kommunikation miteinander stehen.

Interkulturelle Kompetenz

Ist das Wissen um die unterschiedlichen Gebräuche und Erwartungen anderer Kulturen; Fähigkeit, dieses Wissen im Umgang mit Angehörigen verschiedener Kulturkreise umsetzen zu können.

Wir leben so – sie leben anders.

Durch die Globalisierung im 20. Jahrhundert erleben wir verstärkt kulturelle Vermischungen und nehmen sie bewusster wahr. Kulturelle Vielfalt ist mittlerweile in allen Lebensbereichen zu finden.

Werte wie Freiheit, Gleichheit und Selbstverwirklichung haben nicht in allen Kulturen den gleichen Stellenwert wie bei uns. Unterschiedliche Wertehaltungen treffen in den verschiedenen Kulturen aufeinander.

Interkulturelle Kompetenz besteht darin, auch ganz andere Wertehaltungen anzuerkennen und sie in ihrem kulturellen Kontext zu sehen. Ein „interkulturelle Blickwinkel“ führt dazu, die Ressourcen einer kulturell vielschichtigen Gesellschaft optimal nutzen zu können.

Kulturen unterscheiden sich vor allem durch die Lebensweise der Menschen.

Kulturleistungen

Kultur bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt.

Kultur bezeichnet auch das jeweils lebendige Selbstverständnis und den Zeitgeist einer Epoche.

Kulturleistungen sind alle formenden Umgestaltungen eines gegebenen Materials wie in der Technik oder der Kunst.

Kulturleistungen sind ebenso geistige Gebilde wie Moral, Religion, Recht, Wirtschaft und Wissenschaft.

“Wo Kultur wegbricht, wird Platz frei für Gewalt.” – August Everding

Kultur & Multikultur

Wir Menschen können die Natur durch mathematische Symbole beschreiben oder durch dichterische Worte besingen, wir können sie malen oder tanzen, in Stein hauen oder in Texten beschreiben. Einzelne Dinge erscheinen uns unter religiösen, wissenschaftlichen, weltanschaulichen, ästhetischen, zweckrationalen oder politischen Gesichtspunkten. Sie werden also stets in ein größeres Ganzes eingebunden, in dem ihnen eine Bedeutung zukommt.

Dies macht die kulturelle Welt von uns Menschen aus.

“Unsere Kultur hat die h-Moll-Messe hervorgebracht. […] Aber das gibt mir nicht das Recht, die Didgeridoo-Musik der australischen Ureinwohner als minderwertig zu betrachten. Wir müssen verstehen, dass andere Menschen Musik auf andere Weise machen – und dass wir davon lernen können.”– Sting

“Multikultur ist eine permanente menschliche Herausforderung. Jedem Künstler, aber auch jedem Menschen ist sie gestellt.” – Rafik Schami

“Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.” – Albert Schweitzer

Kultur & Tradition

Menschliche Kultur erhält sich dadurch, dass sie weitergegeben wird. Dieser Moment der Tradition steht in engem Zusammenhang mit der geschichtlichen Entwicklung von Kulturen. Geschichte kann einerseits rückblickend anhand verschiedener Kriterien in Epochen unterteilt werden, andererseits ist jeder Kultur ein historisch gewachsener Zeitgeist innewohnend.

Tradition und kulturelles Gedächtnis. Menschliche Gesellschaften sind für ihr Überleben und ihre Bedürfnisbefriedigung auf ihre kulturellen Fähigkeiten angewiesen. Damit diese auch den folgenden Generationen zur Verfügung stehen, muss eine Generation ihre Praktiken, Normen, Werke, Sprache, Institutionen an die nächste Generation überliefern.

Diese Traditionsbildung ist als anthropologisches Grundgesetz in allen menschlichen Gesellschaften anzutreffen.

Je mehr die Kultur der Länder zunimmt, desto enger wird die Wüste, desto seltener ihre wilden Bewohner.” – Johann Gottfried von Herder, Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit

Die Vagabunden sind das Salz der Erde, oder wenigstens der fliegende Same, der die sonst fest am Boden klebende, und am Boden verrottende Cultur über die ganze Erde verbreitet.” –Friedrich Spielhagen

Vagabonds are the salt of the earth, or at least the seeds flying about which scatter vegetation over the whole earth, instead of letting it be confined to a few spots. Projekt Guttenberg, http://www.gutenberg.org/files/34748/34748-h/34748-h.htm